Georgien Nachrichten
Februar 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 
 

Sammlung von Unterschriften für Rücktritt von Saakaschwili hat begonnen

[12.11.2012] Die Organisation Einheit für Rechte in Georgien hat mit der Sammlung von Unterschriften für einen Rücktritt des Präsidenten Saakaschwili begonnen. Dies teilte die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews mit.
» zur ganzen Nachricht

Flüchtlinge in Tbilisi sollen besetzte öffentliche Gebäude verlassen

[09.11.2012] Nach dem Wahlsieg des Bündnisses Georgischer Traum bei den Parlamentswahlen Anfang Oktober haben Flüchtlinge der Bürgerkriege in Georgien damit begonnen, illegal in öffentlichen Gebäuden Zuflucht zu suchen. Dieser Prozess setze sich unglücklicherweise weiter fort, so der für die Flüchtlinge zustände Minister der Regierung Iwanischwili, Davit Darachvelidse am Donnerstag vor der Presse.
» zur ganzen Nachricht

Nationale Bewegung verlässt von ihr gebautes Parlament

[07.11.2012] Die Abgeordneten der Nationalen Bewegung in Georgien haben ihre Arbeit im von Präsident Saakaschwili angeordneten und von der Nationalen Bewegung beschlossenen neuen Parlament in Kutaissi eingestellt. Die Abgeordneten der von der Bevölkerung in Georgien abgewählten Partei sind nach Tbilisi abgereist.
» zur ganzen Nachricht

Auch Bokeria fordert Freilassung

[07.11.2012] Nach der Festnahme des früheren Verteidigungsministers Achalaia wegen der Misshandlung von 6 Offizieren fordern führende Parteikader der Nationalen Bewegung dessen Freilassung. Nach dem früheren Vorsitzenden der Rechtsausschusses des georgischen Parlaments und den früheren Parlamentspräsidenten hat sich nun auch der bisherige Vorsitzende des Nationalen Sicherheitsrates in Georgien, Bokeria geäußert.
» zur ganzen Nachricht

Nationale Bewegung ohne jegliches Unrechtsbewusstsein

[07.11.2012] Nach der Festnahme des früheren Ministers für Strafvollzug, Verteidigungs und Inneres der Regierung Saakaschwili in Georgien, Batscho Achalaia, zeigen führende Parteikader der vom Verlust der Macht in Georgien betroffenen Nationalen Bewegung nicht eine Spur eines Unrechtsbewusstseins. Nachdem die Nationale Bewegung jahrelang öffentliche Gelder missbraucht, die Medien zensiert, Dutzende Menschen unschuldig in die Gefängnisse geworfen und Millionen Gelder für eigene Zwecke aus den öffentlichen Kassen genommen hat, drehen die Kader der Nationalen Bewegung nun den Spieß um und diffamieren die Regierung Iwanischwili durch Vorwürfe genau des Verhaltens, dass sie selber jahrelang ausgeübt haben.
» zur ganzen Nachricht

Achalaia wegen Amtsmissbrauchs als Verteidigungsminister verhaftet

[07.11.2012] Der frühere Minister für Strafvollzug, Verteidigung und Inneres (in dieser zeitlichen Reihenfolge) der Regierung Saakaschwili, Batscho Achalaia, ist vier Stunden nach dem Beginn der Befragung durch die Staatsanwaltschaft festgenommen worden. Diese Festnahme basiert auf dem Vorwurf des Amtsmissbrauchs. Dies teilte der Anwalt von Achalaia, Kereselidse, mit.
» zur ganzen Nachricht

Iwanischwili erhält 79.710.021,60 Lari zurück

[06.11.2012] Bidsina Iwanischwili hat von der Nationalen Vollstreckungsbehörde in Georgien einen Betrag von 79.710.021,60 Lari überwiesen bekommen. Dieser Betrag war von einem Gericht in Tbilisi als Strafe für eine angebliche illegale Parteienfinanzierung gegen Iwanischwili verhängt worden.
» zur ganzen Nachricht

Weniger Millionen für Sicherheitsrat und Verwaltung des Präsidenten in Georgien

[06.11.2012] Der von der neuen Regierung Iwanischwili geplante Staatshaushalt soll um Millionenbeträge bei den Ausgaben für öffentliche Stellen gekürzt werden. Nachdem der neue Finanzminister die Ausgaben der Ressorts und Verwaltungsstellen der Regierung Saakaschwili auf den Prüfstand gestellt hatte, sollen nun die Ausgaben für die Verwaltung des Präsidenten Saakaschwili und für den Nationalen Sicherheitsrat gekürzt werden.
» zur ganzen Nachricht

Batscho scheint wieder in Georgien zu sein

[06.11.2012] Der frühere Minister für Strafvollzug und spätere Verteidigungsminister sowie Innenminister Batscho Achalaia ist nach Georgien zurück gekehrt. Nach dem Wahlsieg des Bündnisses Georgischer Traum hatte sich Achalaia wie andere führende Kader der Regierung Saakaschwili ins Ausland abgesetzt. Achalaia gilt als enger Vertrauter des Präsidenten Saakaschwili.
» zur ganzen Nachricht

Neubau von Parlament in Georgien könnte für Bildungszwecke genutzt werden

[06.11.2012] Die neue Regierung Iwanischwili in Georgien hat noch nicht abschließend darüber entschieden, was mit dem Bau eines neuen Parlamentsgebäudes der Regierung Saakaschwili geschehen soll. Den Bau zu Ende zu bringen, könne 15 bis 20 Millionen Lari kosten.
» zur ganzen Nachricht
Nächste 10
Innenpolitik
Außenpolitik
Panorama
Kultur
Medien
Meinung
Presseschau
Wirtschaft
Ermächtigte Übersetzerin für die georgische Sprache
Allgemein beeidigte Dolmetscherin für die georgische Sprache des Landes NRW
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze
Georgische Übersetzungen und Georgisch Dolmetschen bei Georgisch.com - Irma Berscheid-Kimeridze